Autoreifensuche

Den passenden Autoreifen finden

 

Autoreifen sind so verschieden, wie die Fahrzeuge selbst. Lediglich rund sind sie alle, dies ist aber auch schon die einzige, von Vornherein festzustellende Gemeinsamkeit.

 

Ansonsten unterscheiden sie sich in Bezug auf Größe und Profil, Hersteller, optimaler Luftdruck und viele weitere Kriterien.

 

Unterschiedliche Profiltiefen

 

Die Reifen, die auf der Antriebsachse montiert sind, fahren sich schneller ab, das heißt, das Profil ist rascher abgenutzt.

Weisen die Autoreifen auf der Vorder- und Hinterachse jedoch unterschiedliche Profiltiefen auf, so kann das die Fahreigenschaften des Autos beeinflussen.

Es reicht schon ein Unterschied von zwei Millimetern, damit das Fahren kritisch wird.
Gängig ist die Meinung, dass die Vorderachse die besseren Reifen bekommen sollte, was sich sogar in Tests bestätigen ließ.

In punkto Aquaplaning, Nass- und Trockenbremsen haben sich bessere Ergebnisse erzielen lassen, wenn die besseren Reifen auf der Vorderachse montiert waren.

Beim Spurwechsel auf nasser Fahrbahn hingegen zeigte sich, dass die Fahrt mit den besseren Reifen auf der Hinterachse sicherer war. Dennoch wird empfohlen, wenn nur ein neuer Satz Reifen gekauft wird, diesen auf der Vorderachse anzubringen.

 

Lagerung von Autoreifen

 

Nur die wenigsten Autofahrer sind mit Ganzjahresreifen unterwegs, einfach aus dem Grund, weil diese als weniger sicher gelten.

Sie sind nun einmal eine Mischung aus Winter- und Sommerreifen und passen im Prinzip auf keine Jahreszeit richtig.

Wer nun also über getrennte Reifensätze verfügt, muss den jeweils anderen lagern. Entweder werden sie in der Autowerkstatt gelagert oder zu Hause.

Wichtig ist, dass die Reifen luftig und trocken lagern, dabei aber keinen großen Temperaturschwankungen ausgesetzt sind und dass die Umgebung weder sehr kalt noch sehr warm ist.

Komplettreifen werden am besten übereinander gestapelt, auf einen Reifenbaum oder an Wandhalterungen gebracht.

Wer lediglich die Autoreifen (ohne Felge) lagern möchte, sollte diese stehend unterbringen und in bestimmten Abständen drehen.

Ansonsten kommt es zu Verformungen, die sich später auf die Fahrsicherheit auswirken können.

 

Ein Vergleich ist wichtig

 

Neue Autoreifen sind nicht gerade günstig, je nach Reifengröße können leicht mehr als 1000 Euro für einen Komplettsatz zusammenkommen.

Daher sollte ein Vergleich der Anbieter vorgenommen werden.

Vor allem diejenigen, die weite Strecken mit ihrem Fahrzeug zurücklegen, kommen alljährlich in die Situation, neue Reifen kaufen zu müssen.
Sicherlich können die Tests der Automobilclubs herangezogen werden, die Aussagen darüber treffen, welche Hersteller empfehlenswert sind. Doch das sind meist mehrere und preislich sind sie oft sehr verschieden.

Durch den Vergleich hier auf der Webseite können Sie den günstigsten Anbieter finden.

Weitere Anbieter finden sich auch im Verzeichnis für Autoteile.